Ein Kind taufen, einen gemeinsamen Lebensweg feiern, Hilfe suchen ...: Auf den Seiten „Wir für Sie“ finden Sie Orientierung und Ansprechpartner. » Wir für Sie

Zwischen Eider und dänischer Grenze, auf den Inseln Sylt, Föhr, Amrum und den Halligen leben Menschen seit Jahrhunderten ihren christlichen Glauben. » Wir über uns

Miteinander Gottesdienste feiern, sich austauschen mit anderen oder ehrenamtlich mitarbeiten: Gemeinsam gestalten wir Kirche an der Westküste. » Miteinander

Partnerschaften mit Tansania, Brasilien, Estland und Indien sowie die Aktion „Nordfriesland genießt Fair“ in Kirchengemeinden und Weltläden verbinden weltweit. » Mit anderen

Ab 3. März: Neue Telefonnummern im Evangelischen Regionalzentrum!
Zu den neuen Kontaktdaten

02.07.2015

Vom Deutschkurs bis zur Fahrrad-Schule

TÖNNING. Integration findet vor Ort statt und nicht auf Landes- oder Bundesebene. In Tönning wurde für diese Aufgabe Rebecca Mansel als Fachkraft für Migration für Eiderstedt eingestellt. Den Pressetermin zur Vorstellung ihres Arbeitsfeldes nutzten das Diakonische Werk und Amtsdirektor Herbert Lorenzen auch, um über die aktuelle Situation vor Ort zu informieren.[mehr]


02.07.2015

Freundschaft, Bildung, Inklusion

NORDFRIESLAND. Diese Begegnung war im doppelten Sinne gesellschaftlich. Erstens sind in elf Jahren Jugendbegegnung zwischen Nordfriesland und Lettland viele Freundschaften entstanden, und zweitens beschäftigten sich die Teilnehmer eine Woche mit dem Thema inklusiver Bildung. Ein Rückblick auf die Jugendbegegnung „Lettland meets Nordfriesland“ vom 13. bis 20. Juni.[mehr]


29.06.2015

Pädagogisch besonders wertvoll

HUSUM-RÖDEMIS. Die Evangelische Kindertagesstätte Abenteuerland in Rödemis bekam das BETA-Siegel des Verbandes Evangelischer Kirche verliehen - sie hat als erste Kita in Nordfriesland die Qualitätskriterien erfüllt. Der zugehörige Festgottesdienst unter dem Motto „besonders wertvoll“ unterstrich die Arbeitsweise bei der Kinderbetreuung.[mehr]


28.06.2015

Achtsamer Umgang als Grundakzent kirchlicher Arbeit

Arbeitsgruppen

BREDSTEDT. Alle Räume der Kirche in Nordfriesland müssen, aufgrund der „Verpflichtung zur Achtsamkeit im Umgang mit den uns anvertrauten Menschen und um der Glaubwürdigkeit als Evangelische Kirche willen, Schutzräume sein“. Das ist der Leitgedanke der „Handlungsleitlinien für eine Kultur des vertrauensvollen Miteinanders“, die die Synode des Kirchenkreises Nordfriesland am Samstag auf ihrer Tagung in Bredstedt eingehend diskutierte und verabschiedete.[mehr]


27.06.2015

„Die ihr fröhlich und lachend am Ufer sitzt …“

HUSUM. Zum Weltflüchtlingstag der Vereinten Nationen fand auch in Husum ein Nachmittag der Begegnung statt. Einheimische und Flüchtlinge trafen aufeinander, kamen ins Gespräch und schufen Gemeinsamkeiten. Bischof Magaard fand deutliche Worte.[mehr]


18.06.2015

Eine Bank und ein Vertrag

BREKLUM. Die Partnerschaft der Kirchengemeinden zwischen dem estnischen Iisaku und Breklum ist nach über 20 Jahren jetzt auch schriftlich festgehalten. Am 17. Juni unterzeichneten Gemeinde- und Kirchenvertreter einen Vertrag, der auch kommende Generationen auffordert, die Freundschaft zu pflegen. Gemeinsam wurde eine Holzbank, die „Iisaku-Bank“ vor der Kirche aufgestellt.[mehr]


18.06.2015

Nordfriesische Initiative zum Gottesbezug

NORDFRIESLAND. Eine schleswig-holsteinische Landesverfassung ohne einen Gottesbezug wäre für den Sylter Bürgermeister Nikolas Häckel unvollständig. Häckel möchte allerdings das Prinzip der Trennung von Kirche und Staat betonen und schlägt als Formulierung vor: „In Respekt und Demut vor der Schöpfung und der menschlichen Gemeinschaft ...“.[mehr]


Volksinitiative

Für Gott in Schleswig-Holstein

Informationen und Downloads zur Volksinitiative finden Sie hier.

Jahresthema 2015

Im aktuellen Kirchenjahr wollen wir als Kirche in Nordfriesland gemeinsam nachdenken, Ideen haben und diese in die Tat umsetzen, um die Einladung Gottes weiterzugeben: „Ein Platz für Dich“.

Weitere Information, Ideen und Materialien finden Sie auf den Seiten zum Jahresthema.


Nordfriesland meckerfrei

Mit einem lila Armband hat sich im Jahr 2014 in Nordfriesland die Idee der meckerfreien Zone ausgebreitet. Ein lila Armband am Handgelenk erinnerte an das Ziel, 21 Tage ohne Meckern, Jammern oder Klagen durchzuhalten. 10.000 Armbänder wurden verteilt. 

Ausführliche Informationen finden Sie hier.