Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen.

Evangelium nach Matthäus, Kapitel 25, Vers 35c

Ein Kind taufen, einen gemeinsamen Lebensweg feiern, Hilfe suchen ...: Auf den Seiten „Wir für Sie“ finden Sie Orientierung und Ansprechpartner. » Wir für Sie

Zwischen Eider und dänischer Grenze, auf den Inseln Sylt, Föhr, Amrum und den Halligen leben Menschen seit Jahrhunderten ihren christlichen Glauben. » Wir über uns

Miteinander Gottesdienste feiern, sich austauschen mit anderen oder ehrenamtlich mitarbeiten: Gemeinsam gestalten wir Kirche an der Westküste. » Miteinander

Partnerschaften mit Tansania, Brasilien, Estland und Indien sowie die Aktion „Nordfriesland genießt Fair“ in Kirchengemeinden und Weltläden verbinden weltweit. » Mit anderen

20.06.2016

Kirchenkreissynode mit Blick in die Zukunft

Präsentation Eiderstedter Kirchen

BREKLUM. Die Chance, die sich jetzt für die Sanierung der Eiderstedter Kirchen ergebe, sei einmalig. Darin waren sich Propst Jessen-Thiesen und die Synodalen des Kirchenkreises Nordfriesland am vergangenen Samstag einig. Am Nachmittag ihrer Synodentagung in Breklum beschlossen sie einstimmig, dass der Kirchenkreis einen Kredit bis zu 7,5 Millionen Euro aufnehmen solle, um die Finanzierung für dieses Projekt zu sichern. Der Vormittag der Synode gehörte den Berichten aus Kirchenkreisvorstand und Süden des Kirchenkreises, der Jahresrechnung 2015, den Handlungsleitlinien für Mitarbeitende im Kirchenkreis und der Kirchenkreissatzung.[mehr]


17.06.2016

„Welcome“ – Initiative für Migranten

Nele Magnussen und Anna Lena Ihme

NIEBÜLL/HUSUM. Das Evangelische Kinder- und Jugendbüro Nordfriesland hat sich vorgenommen, jedem Kind im Kreis die Teilnahme an den Freizeiten und Veranstaltungen offen zu halten. Beeinträchtigungen sollen nicht zählen, mangelndes Geld in den Familien ebenso nicht. Zusätzlich hat das EKJB neben dem Ich-für-Dich-Fond für die Einheimischen nun auch eine Initiative für die Neu-Nordfriesen, die anerkannten oder geduldeten Migranten, vorgestellt.[mehr]


17.06.2016

Nordfriese ist neuer Posaunenobmann

Jan PetersenJan Petersen

JOLDELUND/NORDKIRCHE. Der Joldelunder Pastor Jan Petersen ist neuer Landesobmann der Posaunenmission in Schleswig Holstein. Er folgt dem Propst im Ruhestand Kurt Puls. Puls wurde am 22. Mai mit einem festlichen Bläser-Gottesdienst in der Nikolaikirche in Plön verabschiedet und übergab die ehrenamtliche Verantwortung für die Posaunenchöre in Schleswig-Holstein an Jan Petersen.[mehr]


11.05.2016

Pastorin tritt in die Pedale

OLDENSWORT. Die Kirchengemeinden auf Eiderstedt stehen auch Gästen und Urlaubern offen. Gottesdienste im Freien, Fahrrad- und Wandertouren sowie die Urlauberseelsorge werden gern angenommen. Um diese Angebote auszuweiten, hatte der Kirchengemeinderat Oldenswort eine Pfarrstelle für Kirche und Tourismus vorgeschlagen. Kirchenkreis und Landeskirche stimmten zu, und so führte zu Himmelfahrt Propst Jürgen Jessen-Thiessen Inke Thomsen-Krüger in der St. Pankratius Kirche in Oldenswort in diese „tollen Aufgabe“ ein.[mehr]


11.05.2016

Drei-Gänge-Menü mit überraschender Vorspeise

Knusprige Involtini vom grünen Spargel in Bärlauch-Hollandaise

BREKLUM. Ein Bauernhof konzentriert sich auf seine Hauptaufgabe, die Produktion, und gibt die Ware ohne Preis weg: Fleisch und Gemüse gibt es ohne weitere Bezahlung, weil die Kostenübernahme gesichert ist. Dieses System einer solidarischen Landwirtschaft stand im Mittelpunkt der Diskussion, im Mittelpunkt des Saales eine Show-Küche mit drei Köchen.[mehr]


11.05.2016

Samenkörner für Visionen

Liedermacher und Saxophonist

HUSUM. Der Kaufmannsladen hat alles, was man sich wünschen kann. Doch, so der seltsame Verkäufer, er verkaufe keine Früchte, sondern nur die Samen. Eine der Geschichten, die der ostdeutsche Liedermacher Gerhard Schöne am Mittwochabend in der Husumer St. Marien-Kirche musikalisch erzählte.[mehr]


02.05.2016

Engagiert für andere Menschen

Susanne Baum, Dieter Pelties

HUSUM. „Völlig überrascht, überhaupt nicht damit gerechnet und komplett überwältigt“ – noch gänzlich unter dem Eindruck der hohen Ehrung sind Susanne Baum und Dieter Pelties: Soeben wurde ihnen das „Kronenkreuz in Gold“ von Landespastor Heiko Naß verliehen.[mehr]


Wanderausstellung zu Frauen und Reformation

Frauenbiografien aus 500 Jahren Reformationsgeschichte werden in der Wanderausstellung „… von gar nicht abschätzbarer Bedeutung – Frauen schreiben Reformationsgeschichte“ vom 15. Juni bis 3. Juli in der Husumer St. Marien-Kirche gezeigt.

„… von gar nicht abschätzbarer Bedeutung“, so schrieb 1959 die Illustrierte Quick anlässlich der Ordination Elisabeth Haseloffs als erste Pastorin Deutschlands in Lübeck. Diese Aussage gilt auch für die weiteren knapp 20 Frauenbiographien aus fünf Jahrhunderten, die in der Ausstellung vorgestellt werden. Diese Frauen haben durch ihr Engagement und ihr Handeln reformatorische Impulse gesetzt und über Jahrhunderte Geschichte geschrieben.

Die Ausstellung ist täglich von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Das Rahmenprogramm zur Ausstellung finden Sie hier.

Über die Ausstellung informiert ein Faltblatt.


Genügend Kräfte, Solidarität und Engagement

Eine Lösung der Flüchtlingsproblematik könne nicht sein, „die Grenzen zu schließen und Menschen in prekärer humanitärer Lage vor den Zäunen stehen zu lassen“, bekundete die Synode des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Nordfriesland auf ihrer Frühjahrstagung in Breklum. In einem einstimmig beschlossenen „Wort der Synode“ richtet sie sich an die Öffentlichkeit zwischen Eider und dänischer Grenze.

weiterlesen


Jahresthema 2016

Im aktuellen Kirchenjahr laden wir als Kirche in Nordfriesland ein, einander zu begegnen und aufeinander zu hören.

Weitere Information, Ideen und Materialien finden Sie auf den Seiten zum Jahresthema.