< Zugang über Biografien
09.09.2017

Weit weg und doch ganz nah

Ladelund – Weit weg und doch ganz nah – das ist, was Gottesdienstbesucher am Sonntag, 17. September in Ladelund erleben können: ein Gottesdienst mit Liedern und Geschichten aus dem südbrasilianischen Kirchenkreis Santa Catarina, wissend, dass zeitgleich in Brasilien ebenfalls ein Gottesdienst gefeiert wird - mit Liedern und Geschichten aus Nordfriesland.


 „Der Kirchenkreis Nordfriesland steht seit 25 Jahren in engem Kontakt mit den brasilianischen Christen“, erklärt Ökumene-Referent Karsten Wolff. Aber erst in diesem Jahr sei die langjährige Freundschaft durch eine offizielle Partnerschaftsvereinbarung gefestigt worden. Aus diesem Grund war die Idee eines „Tauschgottesdienstes“ entstanden. An den jeweils geradezu entgegengesetzten Polen der Erde treffen sich Christinnen und Christen, fühlen sich auf dieser Weise einander weltumspannend verbunden und feiern mit Liedern und Traditionen des jeweils anderen.

Der Gottesdienst in Ladelund beginnt um 10.30 Uhr in der St.-Petri-Kirche. Er wird von Vikarin Caroline Boysen gestaltet, die mehrere Jahre mit ihrer Familie im Süden Brasiliens gelebt und unter anderem für ein Sozialprojekt der Evangelisch-Lutherischen Kirche Brasilien mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet hat. Außerdem sind Vertretende des Brasilienkreises beteiligt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, beim Kirchcafé mehr über Brasilien und die Arbeit des Brasilien-Kreises zu erfahren.